Umweltschutz 2

von Elina (5a)

Es geht einmal wieder um den Umweltschutz.

Es ist nun mal auch ein wichtiges Thema.

Und ich habe mal wieder tolle Infos rund um das Thema Klimaschutz für euch.

Auch sind ein paar junge Menschen dabei die sich für das Thema eingesetzt haben und tolle Projekte gestartet haben.

Deswegen würde ich gerne Greenworld wieder ins Leben rufen.

Das ist - oder besser - war eine Umweltschutz -AG gegründet von Klara (jetzt in der 5b). Diese AG fand, bevor Corona kam, 2019 im Raum der JÜL 4 statt. Ich war selbst Mitglied und Protokollführerin.

Als erstes erklärte Klara, was wir in dieser Stunde machten und warum, und dann begannen wir mit dem Projekt.

Unser erster Umweltschützer heißt Boyan Slat. Er stammt aus den Niederlanden.

Diese Geschichte hat sich vor etwas längerer Zeit abgespielt und es begann 2011, als Boyan (damals 16) auf Tauchgang dermaßen viel Plastik herumschwimmen sah und beschloss, dass man dagegen etwas tun müsste.

Er tüftelte und scheute nicht vor Arbeit.

Er gründete eine Art Umweltschutz–Gruppe namens The Ocean Cleanup (dt. Die Ozean Säuberung). Er arbeitete lange und musste sehr oft wegen Fehlerchen neu anfangen oder alles noch mal überdenken. Doch er hat es geschafft. Er erfand eine Art Müll–Barriere mit der er den Müll abfischte.

Das funktioniert so:

Da der meiste Plastikmüll oben schwimmt, fängt diese röhren–artige Barriere den Müll ab, den man dann einfach mit dem Boot einsammeln kann.

Zurück