Unterricht

Der Unterricht findet weitgehend in 90-Minuten-Blöcken statt. Die genauen Unterrichtszeiten finden Sie unter Schulorganisation.

In der Schulanfangsphase (Klassenstufen 1 und 2) und in den Klassenstufen 3 und 4 lernen unsere Schülerinnen und Schüler weitgehend jahrgangsübergreifend.

Für alle Klassenstufen verläuft eine äußere Form der Förderung in doppelstündigen „Förderbändern“, in denen wir auf die unterschiedlichen Fähigkeiten der Kinder besonders eingehen können. In diesen Förderbändern sind auch temporäre Lerngruppen für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf organisiert.

Englisch oder Französisch? Beides!

Gegen Ende der Schulanfangsphase entscheiden Sie als Eltern darüber, ob Ihr Kind in der 3. Jahrgangsstufe Englisch oder Französisch als erste Fremdsprache lernen wird.
Je jünger die Kinder sind, um so leichter fällt ihnen das Lernen einer Fremdsprache, da sie ohne Berührungsängste mit dieser Situation umgehen.

Ab einer Zahl von 15 Kindern können Kurse für Französisch eingerichtet werden. Auf Antrag der Schulleitung werden durch die Senatsverwaltung aber auch Kurse mit weniger Kindern genehmigt und wir haben das Glück, dass an unserer Schule MuttersprachlerInnen Französisch unterrichten können. In Berlin hat das Französische seine besondere Tradition, seit vor 300 Jahren die Hugenotten hier Aufnahme fanden; das französische Sprachangebot ist auch Ausdruck davon, dass aus ehemaligen Kriegsgegnern Freunde, Nachbarn und Partner wurden. Frankreich ist der größte Handelspartner Deutschlands und eines unserer bevorzugten Reiseländer. Für deutsche Schülerinnen und Schüler hat das Französische eine besondere Bedeutung: Der Jugendaustausch mit Frankreich ist so intensiv wie mit keinem anderen Land. Weil Französisch zu den romanischen Sprachen gehört, zu denen auch Spanisch, Italienisch und Portugiesisch zählen, kann es das Erlernen weiterer Fremdsprachen erleichtern.

Wird Französisch als erste Fremdsprache gewählt, muss an den weiterführenden Schulen ab Kl. 7 als zweite Fremdsprache immer Englisch gewählt werden. Bei der Wahl der ersten Fremdsprache ist zu berücksichtigen, welche Sprachenfolge die weiterführende Schule bietet, an der Ihr Kind später nach Beenden der Grundschulzeit lernen möchte. Es ist sicher, dass die gewählte erste Fremdsprache an den weiterführenden Schulen fortgeführt werden kann; für Französisch existiert berlinweit eine große Auswahl. Bitte lassen Sie sich im Elterngespräch von der Klassenlehrkraft Ihres Kindes beraten.

Egal, wie Sie sich zusammen mit Ihrem Kind entscheiden: Wir bieten gleichfalls sowohl für Englisch als auch für Französisch freiwillige Arbeitsgemeinschaften für die Jahrgangsstufen 2 („Sprachband”) , die Jahrgangsstufen 3/4 und 5/6 an.

Und wer neugierig auf die lateinische Sprache ist, kann sich für die Arbeitsgemeinschaft "Latein- die Sprache der Römer" zu Schuljahresbeginn anmelden.

Hier geht es zu den Arbeitsgemeinschaften

Lebenskunde- und Religionsunterricht

Es besteht die Möglichkeit, am Lebenskunde- oder Religionsunterricht teilzunehmen. Eltern melden ihre Kinder hierzu formlos schriftlich bei der Schulleitung an. Für eine Teilnahme am Religionsunterricht ist die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft keine Voraussetzung. Was zählt, ist das Interesse, und jedes Kind ist willkommen.

Der Religionsunterricht ist ökumenisch angelegt und wird durch die Katholische Kirche verantwortet.

Das Fach Lebenskunde wird unterrichtet unter Aufsicht des Humanistischen Verbandes Deutschland.

Yoga

Die Kinder der Schulanfangsphase erhalten eine Stunde Yogaunterricht pro Woche. Im Mittagsband können alle Schülerinnen und Schüler an einem freiwilligen Yoga-Angebot teilnehmen.

Kochen

Jede Klasse oder Lerngruppe hat mehrmals im Jahr die Möglichkeit, am fächerübergreifenden Kochangebot in unserem Schülerkochstudio teilzunehmen. Das Kochangebot beinhaltet die Planung, den Einkauf und das Kochen zusammen mit den Kindern, den Klassen- und Fachlehrkräften und den Erzieherinnen und Erziehern. 

Klassenrat

In jeder Klasse wird wöchentlich der Klassenrat durchgeführt. Hierfür sind in den Klassenstundenplänen Zeiten festgelegt. In den Klassenstufen 1/2 werden die Kinder an den Klassenrat herangeführt.