Freunde und Förderer

Die Schule ist vernetzt mit mehreren Kooperationspartnern. Eine besondere Rolle im „Kiez“ spielt das Netzwerk Erieseering, das auf Initiative der Schulsozialarbeit entstand. Hier treffen und beraten sich regelmäßig die Schulleitung, die Schulsozialarbeit, Bildungsträger und Träger der Jugendfürsorge, das Jugendamt und Kindertagesstätten. Sportvereine unterschiedlicher Couleur, der Kinderzirkus cabuwazi e.V., das FEZ Berlin, Stiftungen, Botschaften und weiterführende Schulen bilden ein erweitertes Tätigkeitstableau zur Förderung der unterschiedlichen Interessen und Begabungen der Kinder.

Ziel unserer Kooperationen mit außerschulischen Partnern ist die Erweiterung und Vertiefung von Unterricht, Erziehung, Fördern und Fordern hin zu einer „Bildungslandschaft“ durch Lernen an anderen Orten, Einbeziehen von Expertenwissen anderer Professionen und Herstellen von kreativer Vielfalt. Grundsätzlich geht es um die Öffnung der Schule hin zu einem Erkunden der Welt, dem „Blick über den Tellerrand hinaus“ – dies sowohl für SchülerInnen, aber auch für uns PädagogInnen und Eltern. Formelles und informelles Lernen verschrän­ken sich miteinander.

In der Ausweitung von Bildungschancen kommt den Kooperationen unersetzliche Bedeutung zu.

Kooperationsverträge und mindestens jährliche Grundsatzabsprachen zwischen uns und den meisten Kooperations­partnern gewährleisten die Verknüpfung der externen Angebote mit Unterricht und Erziehung.

Kooperationen zur Schulsozialarbeit und Vernetzung Schule im Kiez

Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk (EJF):

Schulsozialarbeit, Initiativgeber und Koordination des Netzwerks Erieseering mit regelmäßigen Treffen von Schulleitung, Schulsozialarbeit, Bildungsträgern und Trägern der Jugendfürsorge, Jugendamt und Kindertagesstätten. Gemeinsames Schulwohnprojekt.

 

Kooperationen zur „guten gesunden Schule“

Sportvereine PSV Olympia, SV Tora, SC Borussia 1920 Friedrichsfelde e.V., SV BVB 49 e.V., SV Berolina:

Sportarbeitsgemeinschaften, Beteiligung an Projekttagen und Sportfesten.

Kinderzirkus cabuwazi e.V.:

2 Projektwochen pro Schuljahr (Grzimek-Projekt­woche „Serengeti vor unserer Haustür“ und für 5. Klassen im Herbst) , initiativgebend zum Verbundprojekt „Sprache, Klang und Bewegung“ in Kl. 3/4, mehrere Arbeits­gemeinschaften „Akrobatik und Jonglage“.

ACE Autoclub Europa e.V.:

Mobilli-Projekts zur Verkehrs-, Mobilitäts- und Umwelterziehung für Kl. 1/2.

Alexander-Puschkin-Schule:

Durchführung von Erste-Hilfe-Projekttagen für Kl. 6, Unterstützung bei Sportfesten durch Ersthelfer und Sanitäter.

FEZ Berlin:

Kinderkochschule, Projekttage zur Gesundheitsförderung

Hotel Pullmann:

Projekttage zum gesunden Frühstück

 

Kooperationen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen (BNE) und Ökologie

FEZ Berlin:

Auf unser schulinternes Curriculum und Fachcurricula abgestimmte Projekttage und –wochen mit externem Fachpersonal, Räumen, Technik; Dokumentation und Nachbereitung; Nutzung der Ökolaube und des Gartens, Vermittlung von internationalen ExpertInnen zu Aspekten des Globalen Lernens.

Aktion Klima mobil e.V.:

Material für Umwelt-AG,  „Grüne Meute“ und Unterricht, Fortbildungen

Tierpark-Club Naturzentrum:

Leihgabe von Kleintieren, Fortbildungen, Beteiligung an Schulfesten und Projektwochen, Raumnutzung

Haus Natur und Umwelt in der Wuhlheide:

Auf unser schulinternes Curriculum und Fachcurricula abgestimmte Projekttage und –wochen v. a. für Kl. 1/2 mit externem Fachpersonal, Räumen, Technik; Dokumentation und Nachbereitung.

 

Kooperationen zur Stärkung unseres mathematisch-naturwissenschaftlichen Profils

SINUS plus / iMint,

Bildungsprojekt „Mathe sicher können“ für Kl. 5/6 des LISUM Berlin/Brandenburg, Telekom-Stiftung:

Lernwerkstätten, Material, Fortbildungen, Vernetzung zu anderen Schulen

Freie Universität Berlin, Projekt „Tu was“: Material, Fortbildungen, Netzwerke

Tierparkschule (in Vorbereitung)

Haus der kleinen Forscher

Dathe-Gymnasium

 

Kooperationen zur Begabtenförderung

Schulverbund Ost (Barnim-Gymnasium, Gemeinschaftsschule Campus Grüner Malchow, Matibi-Grundschule, Feldmark-Grundschule, Schule an den Püttbergen):

Regionale Begabtengruppen am Nachmittag

 

Kooperationen zur Sprachförderung

Stiftung Bürgernetzwerk des Verbands Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI):

Vermittlung von Lesepaten

Kinderzirkus cabuwazi e.V.:

2 Projektwochen pro Schuljahr (Grzimek-Projekt­woche „Serengeti vor unserer Haustür“ und für 5. Klassen im Herbst) , initiativgebend zum Verbundprojekt „Sprache, Klang und Bewegung“ in Kl. 3/4, mehrere Arbeits­gemeinschaften „Akrobatik und Jonglage“.

Jugendfunkhaus: Unterstützung der AG Schülerzeitung durch Raum- und Mediennutzung

Technische Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH:

Förderunterrichte nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

 

Kooperationen zur interkulturellen Bildung

Botschaft der Republik Albanien: AG Albanische Kultur und Sprache

 

Kooperationen zur Förderung von Chancengleichheit

Technische Jugendfreizeit- und Bildungsgesellschaft (tjfbg) gGmbH:

Förderunterrichte nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Alice Salomon Hochschule Berlin: Kindermentorenprogramm „Balu & Du“

 

Kooperationen zum Übergang Kita-Grundschule

Kita Krokofant,

Kita Erlebniswelt,

Kita Bärenkinder,

Kindergarten Pinocchio,

Kita Citykids gGmbH,

Kita Kikiflo  ASK e.V.:

Durchführung gemeinsamer Elternabende mit Konzeptvorstellung der Schule, Hospitationen der zukünftigen Grundschulkinder, Nutzen der der Lerndokumentation aus dem Sprachlerntagebuch der Kita (gem. SchulG § 55a und Qualitätsvereinbarung Tageseinrichtungen QVTAG, Anlage 6 zum Übergang Kita – Grundschule);  jährliche Teilnahme am Einschulungsfragetest zur optimalen Zu­sammen­setzung der zukünftigen Klassen in Verbindung mit einer Informationsveranstaltung und „Schnupperstunden“ (am sog. „Kennenlerntag“ ca. 6 Wochen vor Schuljahresende), Vorlesungen und Inforunden von Schülern im Kindergarten, Leihgabe von Kinderkunstwerken beider Einrichtungen, Teilnahme an Lesenacht und Weihnachtsmarkt.

 

Kooperationen zum Übergang Grundschule – weiterführende Schulen

Alexander-Puschkin-Schule,

George-Orwell-Schule,

Rathaus-Schule,

Immanuel-Kant-Gymnasium:

Projekttage zum Kennenlernen für die Schüler der 6. Klassen, Gestaltung gemeinsamer thematischer Elternversammlungen, Kooperation der Fachbereiche, Beteiligung an schulinterner Evaluation zum Übergang an weiterführende Schulen, gegenseitige Präsentation beider Schulen an den Tagen der offenen Tür, gegenseitige Unterstützung bei der Durchführung der Weihnachtsmärkte, Beschäftigung von Schüler-Praktikanten der Alexander-Puschkin-Schule, Teilnahme von Schülern der Bernhard-Grzimek-Schule an ausgewählten Arbeitsgemeinschaften der Alexander-Puschkin-Schule.

 

Kooperationen zur Unterstützung des Schulprofils

HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH:

aktive und finanzielle Unterstützung des Fördervereins

Vollack GmbH:

intensive Prozessoptimierung bei der Konzept- und Projektentwicklung des Schülerparlaments zum Schulgarten durch professionelle Beratungs- und Planungsinstrumente und Personal